Aktuelles

Wegweiser TRGS 517 (Zusatzinformation)

Die TRGS 517 informiert über
  ●  den Anwendungsbereich und die Begriffsbestimmungen,
  ●  die Informationsermittlung vor der Gewinnung bzw. Bearbeitung solcher Stoffe,
  ●  die Gefährdungsbeurteilung, anlassbezogene Beratung und Anzeigepflicht für solche Tätigkeiten,
  ●  die Anforderungen an die personelle und sicherheitstechnische Ausstattung,
  ●  die sicherheitstechnischen, organisatorische und personenbezogen Schutzmaßnahmen, insbesondere
        ➤  Maßnahmen zur Vermeidung von Freisetzung von asbesthaltigen Stäuben,
        ➤ Persönliche Schutzausrüstung und die Hygienemaßnahmen,
        ➤ Unterweisung und Unterrichtung der Beschäftigten sowie
        ➤ die arbeitsmedizinische Prävention.

In den ergänzenden Schutzmaßnahmen (Kapitel 5) werden Vorgaben für spezielle Tätigkeitsbereiche gemacht:
  ●  Gewinnung und Aufbereitung in Steinbrüchen,
  ●  Wiederaufbereitung und Wiederverwertung,
  ●  Bearbeitung von Naturstein,
  ●  Verwendung von Füll- und Zuschlagstoffen,
  ●  Tunnelbau  und
  ●  Kaltfräsen von Verkehrsflächen.

Ergänzt wird die TRGS durch die folgenden Anlagen:
  ●  Anlage 1: Ermittlung asbesthaltiger Gesteinsvorkommen
  ●  Anlage 2: Verfahren zur Feststellung des Massengehalts an Asbest
  ●  Anlage 3: Verfahren zur Ermittlung und Bewertung der Asbestfaserexposition
  ●  Anlage 4: Anforderungen an die Fachkunde nach Nummer 2.11


--> zurück zur Übersicht der TRGS 517