Aktuelles

Lagern

Lagern ist in § 2 Abs. 4 GefStoffV explizit als eine Tätigkeit genannt, was die unmittelbare Konsequenz hat, dass alle tätigkeitsbezogenen Vorschriften zu berücksichtigen sind, z. B. die Erstellung eines Gefahrstoffverzeichnisses für den Lagerort, in dem die Tätigkeit wahrgenommen wird.

Im § 2 Abs. 5 GefStoffV wird darüber hinaus ausgeführt, dass Lagern das Aufbewahren zur späteren Verwendung bzw. Abgabe bedeutet. Es schließt auch Tätigkeiten im Zusammenhang mit Beförderungen ein, wenn diese länger als 24 Stunden dauern, beispielsweise bei der Bereitstellung der Ware oder bei einer Unterbrechung des Ablaufs der Beförderung, z. B. beim Wechsel des Transporteurs oder des Transportweges.

Achtung: In der Revision der Gefahrstoffverordnung des Jahres 2017 sind die Lagerungsvorschriften des Sicherheitshinweises P405 der CLPO-Verordnung nicht komplett übernommen worden.