Aktuelles

Selbstzersetzliche Stoffe und Gemische

 Eine der 29 Gefahrenklassen der CLP-Verordnung.

In diese Klasse fallen thermisch instabile flüssige oder feste Stoffe oder Gemische, die sich unter Wärmeentwicklung – mit oder ohne die Anwesenheit von Sauerstoff (Luft) – stark exotherm zersetzen können. Diese Definition schließt Stoffe oder Gemische aus, die als explosive Stoffe/Gemische, als organische Peroxide oder als oxidierend nach CLP eingestuft wurden.

Selbstzersetzliche Stoffe oder Gemische werden als Stoffe oder Gemische mit explosiven Eigenschaften angesehen, wenn die Formulierungen im Laborversuch leicht detonieren, schnell deflagrieren oder bei Erhitzen unter Einschluss heftig reagieren.

Gemäß einem Einteilungsschema gibt es sieben verschiedene Typen:

     
      Gefahr

Stoffe und Gemische des Typs A werden mit dem Piktogramm "Explodierende Bombe" (GHS01), dem Signalwort Gefahr und dem Gefahrenhinweis H240 ("Erwärmung kann Explosion verursachen.") gekennzeichnet,

 
    Achtung

Stoffe und Gemische des Typs B tragen die Piktogramme "Explodierende Bombe" (GHS01) und "Flamme" (GHS02), das Signalwort Gefahr und den Gefahrenhinweis H241 ("Erwärmung kann Brand oder Explosion verursachen."),

     
     Gefahr

Stoffe und Gemische der Typen C oder D werden mit dem Piktogramm "Flamme" (GHS02), dem Signalwort Gefahr und dem Gefahrenhinweis H242 ("Erwärmung kann Brand verursachen.") gekennzeichnet,

      
     Achtung

Stoffe und Gemische der Typen E oder F tragen das Piktogramm "Flamme" (GHS02), das Signalwort Achtung und den Gefahrenhinweis H242 ("Erwärmung kann Brand verursachen.") während

Kein Piktogramm
 Kein Signalwort

für Stoffe und Gemische des Typs G weder die Verwendung eines Piktogramms noch die eines Signalworts noch die eines Gefahrenhinweises zur Kennzeichnung vorgesehen ist.