Aktuelles

Spezifische Zielorgan-Toxizität (wiederholte Exposition)

 Eine der 29 Gefahrenklassen der CLP-Verordnung.

Diese Gefahrenklasse STOT*) RE (RE für repeated exposure, also mehrmalig) entspricht im Wesentlichen den Bedingungen der Gefahrenklasse STOT (einmalig), mit den beiden Ausnahmen, dass die Wirkung nicht bereits nach einmaliger, sondern erst nach wiederholter Exposition zu befürchten ist und dass die Kategorie 3 der STOT (einmalig) bei wiederholter Exposition nicht zutrifft.

       
        Gefahr

Auch hier sind in Kategorie 1 solche Stoffe und Gemische zusammengefasst, deren Gefährlichkeit Stoffe, die beim Menschen eindeutig toxisch wirken oder von denen auf der Grundlage von Befunden aus tierexperimentellen Studien anzunehmen ist, dass sie beim Menschen nach wiederholter Exposition eindeutig toxisch wirken können. Stoffe und Gemische der Kategorie 1 müssen mit dem Piktogramm "Gesundheitsgefahr" (GHS08), dem Signalwort Gefahr und dem Gefahrenhinweis H372 ("Schädigt die Organe {alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt} bei längerer oder wiederholter Exposition {Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht}.") gekennzeichnet werden.

 

       
       Achtung

In Kategorie 2 gehören Stoffe und Gemische, von denen auf der Grundlage von Befunden aus tierexperimentellen Studien mit allgemein moderaten Expositionskonzentrationen angenommen werden kann, dass sie bei wiederholter Exposition die menschliche Gesundheit schädigen. Stoffe und Gemische der Kategorie 2 müssen mit dem Piktogramm "Gesundheitsgefahr" (GHS08), dem Signalwort Achtung sowie dem Gefahrenhinweis H373: Kann die Organe schädigen {alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt} bei längerer oder wiederholter Exposition {Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht}.") gekennzeichnet werden.










*)      STOT = Specific Target Organ Toxicity, für spezifische Zielorgan-Toxizität