Aktuelles

Änderungen und Ergänzungen der TRGS 900 (Nov. 2019)

Im März 2020 wurde vom BMAS eine Reihe von neuen, geänderten Arbeitsplatzgrenzwerten und Textänderungen bekannt gegeben, die der Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) im November 2019 verabschiedet hatte. Teilweise wurden bereits vorhandene MAK-Werte übernommen. Die neuen Werte wurden in die Technische Regel Gefahrstoffe TRGS 900 aufgenommen und sind damit in Deutschland verbindlich.

Die Veröffentlichung erfolgte am 13.03.2020 im Gemeinsamen Ministerialblatt GMBl 2020, S. 199. Die neuen bzw. geänderten Werte sind bei der BAuA hier zugänglich. Eine Berichtigung vom 30.03.2020 (GMBl 2020, S. 276) ist bereits berücksichtigt.

Da in der Mitteilung der BAuA neben den Textänderungen nur die neuen Werte angegeben sind und nicht welche Änderungen erfolgt sind, wurde in einer eigenen Tabelle auch der Aktualisierungsgrund angegeben.

Arbeitsplatzgrenzwerte sind als 8 Stunden Schichtmittelwert definiert. Kurzfristige Überschreitungen sind unter Berücksichtigung der Überschreitungsfaktoren zulässig.

Vorhandene Ergebnisse von Gefahrstoffmessungen sollten überprüft werden, ob für die Stoffe mit abgesenkten Grenzwerten die Schutzmaßnahmen noch ausreichend sind.