Aktuelles

Begriffsglossar: Einstufung

Unter Einstufung verstand man bislang die Zuordnung eines Stoffes oder eines Gemischs zu mindestens einem der 16 Gefährlichkeitsmerkmale des Chemikaliengesetzes. Nach Einführung der CLP-Verordnung werden Stoffe und Gemische in eine der 29 Gefahrenklassen eingeteilt. Die korrekte Einstufung ist die Voraussetzung für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen.

Die detailliertere Unterteilung nach CLP hat unter anderem auch ihren Grund darin, dass der unterschiedlichen Gefährlichkeit einer Eigenschaft, beispielsweise der Entzündbarkeit als Abhängigkeit vom vorliegenden Aggregatszustand Rechnung getragen wird: Entzündbare Aerosole, Entzündbare Gase, Entzündbare Flüssigkeiten und Entzündbare Feststoffe sind unterschiedliche Gefahrenklassen, die in sich weiter in Klassen unterteilt sind, was pro Klasse in etwa der früheren Einteilung in hochentzündlich, leichtentzündlich oder entzündlich entsprechen würde.