Aktuelles

Liste der eingesetzten Stoffe – Gefahrstoffverzeichnis

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, ein Verzeichnis aller vorhandenen Gefahrstoffe zu führen. Es wird empfohlen, in das Gefahrstoffverzeichnis zusätzlich alle Arbeitsstoffe aufzunehmen, die Gefahrstoffe enthalten oder freisetzen können. Dieses Verzeichnis dient dazu, einen Überblick über die im Betrieb hergestellten oder verwendeten Stoffe zu geben. Es muss mindestens folgende Angaben enthalten:
  ●  Produktname oder Bezeichnung des Gefahrstoffes (z. B. Dieselkraftstoff, Schleifstaub, ...)
  ●  Arbeitsbereiche, in denen Tätigkeiten mit Gefahrstoffen durchgeführt werden
  ●  Menge der verwendeten bzw. gelagerten Gefahrstoffe
  ●  Einstufung der Gefahrstoffe oder Angabe der gefährlichen Eigenschaften
  ●  Verweis auf die entsprechenden Sicherheitsdatenblätter

Das Verzeichnis und die Sicherheitsdatenblätter müssen allen betroffenen Beschäftigten zugänglich sein. Das Gefahrstoffverzeichnis sollte mindestens einmal jährlich überprüft werden und muss bei wesentlichen Änderungen (z. B. andere Produkte/Stoffe und/oder geänderte Arbeitsverfahren/Tätigkeiten) aktualisiert werden. Das Datum der Erstellung bzw. der letzten Überprüfung sollte festgehalten werden.

  --> Mustervorlage eines Gefahrstoffverzeichnisses