Aktuelles

Wegweiser TRGS 526

TRGS 526 Laboratorien
(Ausgabe: Februar 2008)
____________________________________________________________________________________________________________________________________
Ziel
Konkretisierung der §§ 8 bis 11 der Gefahrstoffverordnung hinsichtlich der Anwendung auf Laboratorien, in denen nach chemischen, physikalischen oder physikalisch-chemischen Methoden präparativ, analytisch oder anwendungstechnisch mit Gefahrstoffen gearbeitet wird. ____________________________________________________________________________________________________________________________________
Zielgruppe
Die TRGS wendet sich in erster Linie an
  ●  Arbeitgeber/Unternehmer/Betriebsleiter, auch Unternehmer ohne eigene Beschäftigte, von Laborbetrieben,
  ●  Fachkundige Personen, die vom Arbeitgeber/Unternehmer mit der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung nach der Gefahrstoffverordnung
       betraut sind,
  ●  Informell: Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Mitglieder der betrieblichen Mitbestimmungsorgane. ____________________________________________________________________________________________________________________________________
Inhalt
Die TRGS 526
  ●  beschreibt die Schutzmaßnahmen in Laboratorien und die notwendigen Wirksamkeitskontrollen,
  ●  ermöglicht unter beschriebenen Voraussetzungen Erleichterungen in Bezug auf notwendige Schutzmaß­nahmen, Zusammenfassung von
       Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Unterweisungen,
  ●  beschreibt die notwendigerweise einzuhaltenden Rahmenbedingungen, die zu jedem Zeitpunkt erfüllt sein müssen, wenn die genannten
       Erleichterungen genutzt werden sollen: Personalqualifikation, Tätigkeiten mit nur kleinen Mengen, Arbeiten unter labortypischen Bestimmungen,
  ●  benennt die Tätigkeiten, bei denen Erleichterungen von den Vorgaben der Gefahrstoffverordnung unter keinen Umständen wahrgenommen
       werden können.
____________________________________________________________________________________________________________________________________
Vorgehen
Die Sicherheit in Laboratorien wird durch den Bau, die Einrichtung, die Verfahren, den Betrieb, die Geräte und die Qualifikation des Laborpersonals bestimmt. Durch die Kombination von Maßnahmen technischer,organisatorischer und persönlicher Art wird die Gefährdung bei Tätigkeiten in Laboratorien minimiert.  

Basierend auf den genannten und stets einzuhaltenden Randbedingungen unterstützt die TRGS 526 beim Ermitteln der erforderlichen technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen und deren Wirksamkeitskontrolle. Zusätzlich werden die erforderlichen Schritte und Maßnahmen aufgezeigt, die ergriffen werden müssen, wenn die genannten Randbedingungen nicht eingehalten werden können. ____________________________________________________________________________________________________________________________________
Weitere Informationen, u. a. 
  ●  TRGS 400 "Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen"
  ●  TRGS 401 "Gefährdung durch Hautkontakt – Ermittlung, Beurteilung, Maßnahmen"
  ●  TRGS 402 "Ermitteln und Beurteilen der Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen: Inhalative Exposition"
  ●  Wegweiser Gefahrstoffe des VDSI