Aktuelles

Wegweiser TRGS 900

TRGS 900 Arbeitsplatzgrenzwerte
(Ausgabe: Januar 2006, zuletzt geändert im Juni 2018) _____________________________________________________________________________________________________________________________________
Ziel
Zusammenstellung der aktuellen Arbeitsplatzgrenzwerte, Kurzzeitwerte, Spitzengrenzwerte und  Überschreitungsfaktoren. Unterstützung bei der Ermittlung, ob diese Werte dauerhaft eingehalten werden. ____________________________________________________________________________________________________________________________________
Zielgruppe
Die TRGS wendet sich in erster Linie an
  ●  Arbeitgeber/Unternehmer, auch Unternehmer ohne eigene Beschäftigte,
  ●  Fachkundige Personen, die vom Arbeitgeber/Unternehmer mit der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung nach der Gefahrstoffverordnung
       betraut sind,
  ●  Informell: Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Mitglieder der betrieblichen Mitbestimmungsorgane. ____________________________________________________________________________________________________________________________________
Inhalt
Die TRGS 900 beinhaltet
  ●  Erläuterungen und Begriffsbestimmungen für die Anwendung von Arbeitsplatzgrenzwerten (AGW),
  ●  die Liste der rechtsverbindlichen Arbeitsplatzgrenzwerte, alphabetisch sortiert nach Stoffbezeichnung, sowie ein Verzeichnis der
       CAS- und EG-Nummern von Stoffen mit einem Arbeitsplatzgrenzwert,
  ●  Angaben zu Anwendung und Geltungsbereich des allgemeinen Staubgrenzwertes (ASGW),
  ●  Vorgaben zum Vorgehen bei Überschreitung des AGW für die alveolengängige Fraktion
  ●  eine Liste von Stoffbeispielen, die unter den Geltungsbereich des Allgemeinen Staubgrenzwertes fallen
  ●  Informationen hinsichtlich hautresorptiver Stoffe
  ●  Vorgaben zur Ermittlung von Arbeitsplatzgrenzwerten für Kohlenwasserstoffgemische
 ●  Beschreibung der Vorgehensweise bei Stoffen, die gleichzeitig als Dampf und Aerosol vorliegen können. ____________________________________________________________________________________________________________________________________
Vorgehen
Durchführung der Ermittlung und Beurteilung der Konzentration gefährlicher Stoffe in der Luft in Arbeitsbereichen nach der TRGS 402.

Überprüfen, ob in den Arbeitsbereichen die Arbeitsplatzgrenzwerte dieser TRGS eingehalten werden.

Übersteigt der Schichtmittelwert eines Stoffes oder eines Stoffgemisches den in dieser TRGS festgelegten AGW müssen Schutzmaßnahmen ausgewählt, umgesetzt und in ihrer Wirksamkeit überprüft werden, bis der AGW dauerhaft sicher eingehalten werden kann.

Überschreitet die Konzentration eines Stoffes oder eines Stoffgemisches in der Luft des Arbeitsbereiches den AGW nur für eine kurze Zeit, ist zu überprüfen, ob die in dieser TRGS festgelegten Kurzzeitwerte, Überschreitungsfaktoren und Spitzenbegrenzungen eingehalten werden.

Werden die o. g. Beschränkungen bei der kurzzeitigen Überschreitung des AGW nicht eingehalten, müssen Schutzmaßnahmen ausgewählt, umgesetzt und in ihrer Wirksamkeit überprüft werden, bis die Vorgaben dieser TRGS dauerhaft sicher eingehalten werden können. ____________________________________________________________________________________________________________________________________
Weitere Informationen, u.a.
  ●  TRGS 402 "Ermitteln und Beurteilen der Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen: Inhalative Exposition"
  ●  TRGS 905 "Verzeichnis krebserzeugender, erbgutverändernder oder fortpflanzungsgefährdender Stoffe"
  ●  TRGS 906 "Verzeichnis krebserzeugender Tätigkeiten oder Verfahren nach § 3 Abs. 2 Nr. 3 GefStoffV"
  ●  TRGS 907 "Verzeichnis sensibilisierender Stoffe und von Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen"
  ●  TRGS 910 "Risikobezogenes Maßnahmenkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen"